Nachhaltigkeit

Internationales Klima-Forum der Hamburger Wirtschaft!

Anlässlich des 359. Geburtstages der Handelskammer wurden heute die Ergebnisse einer Studie der OECD zur Klimaneutralität der Hamburger Wirtschaft diskutiert. Ehrengast war die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen.

Die Handelskammer Hamburg hat mit der Standortstrategie „Hamburg 2040: Wie wollen wir künftig leben – und wovon?“ das Ziel gesetzt, die Hamburger Wirtschaft bis zum Jahr 2040 klimaneutral zu gestalten und damit die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes zu steigern.

Ein ambitioniertes Ziel #NSTInternational packt es an, denn gemeinsam #HandelnFürsKlima. 

 

Vordenken, Vorleben, Vorangehen - das ist unser Leitmotiv in puncto Klima- und Umweltschutz

Was NST bereits umsetzt:

  • Mobiles Arbeiten
  • HVV Deutschlandticket
  • Pflanzen von Bäumen (Hamburger Umweltpartnerschaft)
  • Nachhaltiger Einkauf von Werbematerial
  • Wassereinkauf in Glasflaschen
  • Umrüstung der Dienstfahrzeuge auf E-Mobilität
  • Teilnahme an Klimaschutzdialogen

Was NST als nächstes angeht:

  • Bewusstsein und Achtsamkeit der Ressourcennutzung im Unternehmen schärfen
  • Alle Prozessbeteiligten informieren und mitnehmen - vom Azubi bis zu den KundInnen
  • Nachhaltige Produkte in der Logistik anbieten – Start in Teilbereichen der Logistikkette bis hin zur Supply Chain
  • Bis 2030 um 70 Prozent CO2-Emissionen reduzieren und bis 2045 soll eine Netto-CO2-Neutralität erreicht werden im kaufmännischen Bereich

 

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie:

  • Kontinuierliches Informationsmanagement ins Team und an die Kunden implementieren
  • Teilnahme an nachhaltigen Aktionen in der Region: Stadtradeln HH
  • Ausbildung eines Nachhaltigkeitsmanagers für einen prozessorientierten WorkFlow

 

Unser Zertifikat: Hamburger UmweltPartnerschaft